VW ID.3
Der
vollelektrische
ID.3
VW ID.3 jetzt probefahren
Kia XCeed
Der
Kia XCeed
Plug-In Hybrid.
Kia XCeed jetzt probefahren
Tesla Model 3
Erleben Sie
das 
Model 3
Tesla Model 3 jetzt probefahren
Werbung

Die Zahl der verfügbaren Elektroautos in Deutschland steigt. Eine Reichtweite von bis zu 400 km ist bei neueren Modellen keine Seltenheit, wie ein Blick in den Elektroauto Vergleich nach Reichweite zeigt.

Zum Vergleich: Klassische Autos haben je nach Tankvolumen und Verbrauch eine Reichweite zwischen 600 und 1200 km.

 

 

 

Die Tankstellendichte (Ladestationen)

 

Laut statistia gibt es in Deutschland mittlerweile 24.400 Ladestationen für Elektrofahrzeuge (Stand: Q3 2021).

 

Der ADAC spricht von mehr als 150.000 Ladepunkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und die Zahl steigt weiter, wenn auch nicht gleichverteilt, wie ein Blick auf die Karte des Ladesäulenregisters zeigt.

 e-Ladestationen Register

 

Nicht berücksichtigt sind nicht öffentliche Ladepunkte, daheim oder in der Firma.

Die Reichweitenangst

Als Reichweitenangst bezeichnet man die Angste des Fahrers, das Ziel im Beispiel des Elektroautos wegen einer leeren Batterie und entsprechender Entfernung zur nächsten Ladestation nicht zu erreichen und auf der Strecke zu bleiben.

 

Diese dürfte mit der zunehmenden Reichweite der Elektroautos und dem Ausbau der Ladeinfrastruktur in weiten Teilen Deutschlands Geschichte sein und mittelfristig bundesweit keine Rolle mehr spielen.

Mittlerweile kommt man mit einer Ladung je nach Modell und Fahrstil zwischen 270 und 450 km weit. Siehe Beitrag: Stromverbrauch Elektroautos - Aktuelle Modelle im ADAC Test. Matthias Vogt, Elektroautoexperte im ADAC Technik Zentrum in Landsberg dazu im E-Auto Test von Wiwo & ADAC: "In den vergangenen 5 Jahren hat sich die Reichweite von Elektroautos, die wir getestet haben verdoppelt".

 

Die Preise an der Ladestation

Gleichzeitig wurde die Zahlung je Kilowattstunde zur Norm. In der Vergangenheit wurde oft auch nach Zeit abgerechnet.

 

ADAC e-Charge

Bei der e-Charge Card vom ADAC bezahlt man 42 Cent bzw. bei EnBW 38 Cent je kWh (AC) und 48 Cent bzw. bei EnBW 52 Cent je kWh (DC). Der Preis gilt beim ADAC für über 190.000 Ladepunkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine Ausnahme ist IONITY dort zahlt man 79 Cent je KWh.

Die App: e-Charge – zur EnBW mobility App: Android | iOS   

Tesla Supercharger

Bei Tesla zahlt man an den Supercharger Schnellladesäulen 36 Cent je kWh.

kostenlos Tanken

Vereinzelt gibt es zudem kostenlose Ladestationen. Diese gibt es, wenn auch nicht flächendeckend und nicht überall z.B. bei Händlern wie REWE und Globus, Baumärkten wie Bauhaus, Hagebau und Hornbach oder IKEA.

 

Weitere Infos zu Elektroautos:

Die meistverkauften Elektroautos in Deutschland

Die drei derzeit meistverkauften Elektroautos in Deutschland finden Sie übrigens Monat für Monat in folgendem Beitrag: Die beliebtesten Elektroautos in Deutschland.

 

Elektroautos im Dauertest: Wie lang hält die Batterie?

Dazu gibt es kaum gesicherte Aussagen. Der ADAC hat daher mit einem BMW i3 (mit Range Extender), einem Nissan Leaf und einem Opel Ampera (mit Range Extender) den Langzeittest gemacht.

 

Das Ergebnis:

  • BMW i3 (mit Range Extender): 84.000 km
  • Nissan Leaf: 100.000 km
  • Opel Ampera (mit Range Extender): 175.000 km


Zusammenfassung:
Mit dem Alter der Batterie sinkt die Reichweite. Oft bedarf es dann aber keiner neuen Batterie. Oft reicht ein Tausch einzelner Zellen. Zudem kann man einiges tun, damit die Akkus länger halten. Alle Details: Elektroautos im Dauertest

 

Elektroautos: Reichweite & Tankstellendichte nehmen zu + Elektroautos im Dauertest - Wie lange hält die Batterie?
*****4,8 von 1 bis 5 Sternen4,8 von 1 bis 5 Sternen4.8 von 1 bis 5
auf Grundlage von 6 Bewertungen
nach oben